Zur Liste
Specialised education programmes in key capacity areas Digitales Europa
11/17/2021 Veröffentlichung
2/22/2022 Bewerbungsfrist
4. Quartal 2022 Vorauss. Projektstart

Förderung der Konzeption und Implementierung eines tertiäres Bildungsprogramms für digitale Technologien, u.a. basierend auf Partnerschaften zwischen Hochschulen, Forschungs- und Exzellenzzentren für digitale Technologien sowie innovativen Unternehmen. Mit oder ohne Konsortialpartner.

Fördergebiet: EU, Norwegen, Island, Liechtenstein
Förderberechtigte: KMU, Großes Unternehmen, Hochschule, Forschungseinrichtung, Verein, Behörde
Teilbranche:
Schiffbau Werft, Zulassung & Regularien, Zulieferer
Meerestechnik Öl und Gas, Fischerei und Aquakultur, Maritime Sicherheitstechnik, Unterwassertechnik, Meeresbergbau, Meeresumwelttechnik, Polartechnik, Küsteningenieurwesen/Wasserbau, Offshore Windenergie, Meeresforschung, Erneuerbare Meeresenergien
Schifffahrt Seeschifffahrt, Binnenschifffahrt
Häfen & Logistik Schnittstelle Schiff/Hafen, Industrie & Logistik, Hinterlandanbindung
Themen: Autonome Maritime Systeme AMS, HMI / Augmented Reality, Digitalisierte Fertigung, Digitaler Zwilling, Digitalisierte Logistik, Konnektivität, Künstliche Intelligenz
Projekt-Typologie:
Aus- und Weiterbildung
Förderung
Förderart Nicht rückzahlbare Zuschüsse
Grundförderquote 50%
Vorauss. Projektfördervolumen 7.500.000 €
Weitere Informationen
Kontaktstelle DG CONNECT (Europäische Kommission)
Link (Ausschreibung) ec.europa.eu